logo_short_lachs-Rand.PNG

Interview

Im Gespräch mit

inspirierenden Persönlichkeiten

Illustratorin Ekaterina Koroleva

 

Ekaterina Korolevas Atelier in Berlin Mitte ist voll von Skizzen und Malereien, Malutensilien und Büchern – mitten in der kreativen Oase sitzt die Illustratorin und Künstlerin mit ihrem heißbeliebten Grüntee und leckeren Keksen ready für ein Interview. Ihre quirlige und offene Art macht sie zu einer interessanten und angenehmen Interviewpartnerin und so entwickelt sich eine spannende Unterhaltung. Wir sprechen über ihre Anfänge als Illustratorin, über ihre Inspirationsquellen, über Männerköpfe und die größten Klischees in ihrem Beruf.

Das Interview gibt es hier zu lesen.

Designer Christian von der Heide 

 

Christian von der Heide ist einer der kreativsten und spannendsten Menschen, die ich persönlich kenne. Seine Art zu Denken sowie sein Talent, Sinneseindrücke aufzusaugen und in spannenden Designs zu synthetisieren sind einfach faszinierend. Ob Product, Corporate, Logo und Editorial Design für Kund*Innen wie u.a. Dita van Teese, Strellson, David Rothschild, Yōji Yamamoto – Christians Gestaltungen gehen immer über eine ästhetische Oberfläche hinaus, so auch im Packaging Design für Le Manoir.

 

An einem sommerwarmen Samstagabend unterhalten Christian und ich uns über Dinge wie die Kunst des Gärtnerns, über Schönheit, Modesünden seiner Jugend, die Bedeutung von Humor und darüber, wie er arbeitet und was ihn inspiriert.

 

Das Interview gibt es hier zu lesen.

Künstlerin Kristiane Kegelmann

Kristiane Kegelmann ist eine wunderbare und charismatische Künstlerin. Sie kreiert faszinierende Skulpturen, die ein ungewöhnliches “Feature” haben – man kann sie essen, aber das auch nur teilweise. Und was genau man von ihnen essen kann, ist nicht auf den ersten Blick erkennbar, denn die Oberfläche der essbaren Elemente unterscheidet sich oft nicht von den Oberflächen der nicht essbaren Bestandteile des Kunstwerkes. Die dadurch entstandene Verunsicherung der Betrachter ihrer Werke macht ihre Kunst im Ausstellungskontext besonders spannend.

Ich habe Kristiane Kegelmann in ihrem Studio besucht. Dort gibt es Schokolade, Früchte, Gemüse, Betonklötze, Drahtgestelle und mittendrin diese charismatische Person, die in diesem Interview mehr über sich und Ihre Arbeit verrät.

 

Das Interview gibt es hier zu lesen.